Suche
Suche
Menü

Aktuelles

Preis für den besten Jugendfilm bei der Sehsüchte 2017

Herzlichen Glückwunsch!

Von uns gestifteter Preis für den besten Jugendfilm bei Sehsüchte 2017, Internationalen Studierendenfilmfestival hat gewonnen:

Rocknrollertjes / Rocknrollers
Dokumentarfilm | Niederlande 2016 | Daan Bol | 24‘

Sia, Bas und Vince spielen zusammen in der Rockband Morganas Illusion. Als bei Sia jedoch eine schweren Depression diagnostiziert wird, steht die Zukunft der Band auf dem Spiel. Eine Dokumentation über Erwachsenwerden, Freundschaft und die Kraft der Musik.

Trailer:
https://vimeo.com/190843730

http://2016.sehsuechte.de

wave-line als Preisstifter bei achtung berlin – new berlin film award

Wir unterstützen dieses Jahr das Festival des neuen deutschen Kinos aus Berlin und vergeben den new berlin film award in der Kategorie Beste Produktion, dotiert mit einem Sachpreis für die Postproduktion.
wave-line stiftet Leistungen im Wert von 3.000 Euro wie Tonmischung, Schnitt und Colour Grading.

Das Festival des neuen deutschen Kinos aus Berlin und der Hauptstadtregion geht ins 12. Jahr: achtung berlin – new berlin film award vom 13. – 20. April 2016.

Beim mittlerweile drittgrößten Berliner Filmfestival werden im Wettbewerb „MADE IN BERLIN-BRANDENBURG“ und in weiteren Sektionen rund 50 aktuelle Spiel- und Dokumentarfilme aller Laufzeiten präsentiert. Diese wurden ganz oder teilweise von einer Berliner oder Brandenburger Filmproduktion, eines Produzenten und/oder Regisseurs realisiert. Die Mischung reicht von aussichtsreichen Neuentdeckungen und künstlerischen Low-Budget-Filmen über bereits preisgekrönte Festivalfilme bis hin zu internationalen Co-Produktionen.

Neben dem Wettbewerb gibt es weitere spannende Filmsektionen: „BERLIN HIGHLIGHTS“ verschafft mutigen Filmproduktionen fern ab vom Mainstream eine Plattform. Die Dokumentarfilmreihe „HEIMATDOKUMENTE“ geht dieses Jahr in die dritte Runde und die Sektion „BERLINER SCHAUFENSTER“ präsentiert erneut Filmvorführungen und Sonderveranstaltungen.

www.achtungberlin.de

wave-line @ Sehsüchte Studentenfilmfestival

Wir unterstützen die Sehsüchte – das größte internationale Studentenfilmfestival Europas und stiften ein Sachpreis Höhe von 2.500 Euro für die Kategorie Bester Dokumentarfilm kurz.

Vom 20.-24. April 2016 findet Sehsüchte zum 45. Mal statt und der Medienstadt Babelsberg wird zur Begegnungsstätte für den internationalen Filmnachwuchs, Filmstudenten, Filminteressierte und etablierte Filmschaffende.

Eine Auswahl der neusten Werke junger internationaler Filmemacher konkurrieren um 13 verschiedene Preise und füllen die Kinos der Medienstadt. Der Standort Babelsberg sorgt für eine einzigartige Atmosphäre – Filmgeschichte und aktueller Studiobetrieb sowie studentische Kreativität treffen aufeinander.

Sehsüchte ist nicht mehr wegzudenken aus der brandenburgischen Kulturlandschaft und konnte sich auch in der internationalen Branche als beliebtes Filmfestival etablieren…

http://2016.sehsuechte.de

YOU DRIVE ME CRAZY auf arte

Kloos und Co. MEDIEN Produktion YOU DRIVE ME CRAZY lief 2013 im Kino.
2014 war sie shortlisted für den Deutschen Filmpreis. Jetzt kommt der Film auf arte:

Sendetermine:
Fr. 6.2. um 22.35h

Wiederholungen:
Do. 12.2. um 2.35h
Di. 24.2. um 1.25h

Kurzinhalt:
Mumbai, München und Tokio: Drei Fahrschulen, drei Fahrschüler und sechs Nationen: Wenn man den Führerschein in einem anderen Land noch einmal machen muss, prallen Fahrweisen und Kulturen aufeinander. Am Puls der Straße, mit der anderen Kultur auf engstem Raum konfrontiert, erfahren drei Fahrschüler im wahrsten Sinne des Wortes die Grenzen ihrer eigenen Kultur…

Außerdem bei Arte +7 http://tinyurl.com/m9m6eb2
Und auch als DVD mit vielen Extras erhältlich im Handel und direkt in Kloos und Co. MEDIEN Webshop: http://shop.kloosundco.de/product_info.php/info/p37_YOU-DRIVE-ME-CRAZY.html

Opfer – auf Blu-ray

Ein Film von Andrej Tarkowskij – Erstmals in restaurierter Fassung!

Der ehemalige Schauspieler und Intellektuelle Alexander hat sich mit seiner Familie in die naturschöne Einsamkeit einer nordischen Insel zurückgezogen. Dann die Lebenswende: In die Feierlichkeiten zu seinem 50. Geburtstag bricht die Nachricht der drohenden atomaren Katastrophe ein, die Alexander dazu veranlasst, sich Gott als Opfer anzubieten und die Nähe der »Hexe« zu suchen …

OPFER ist der letzte Film des wohl größten Kinopoeten der Filmgeschichte. Eine vieldeutige apokalyptische Parabel – spirituell, bildgewaltig und visionär. Uraufführung in Cannes 1986, einen guten Monat nach der Reaktorkatastrophe von Tschernobyl. Den Großen Preis der Jury konnte Tarkowskij aufgrund seiner Krankheit nicht entgegennehmen. Er stirbt am 29. Dezember desselben Jahres in Paris.

Mit dem Bonusfilm: REGIE: ANDREJ TARKOWSKIJ (in SD)
Ein sehr persönliches Filmporträt von OPFER-Cutter Michal Leszczylowski mit vielen Impressionen von den Dreharbeiten zu OPFER, Filmausschnitten, Interviews mit Tarkowskij und Weggefährten sowie ausgewählten Zitaten aus DIE VERSIEGELTE ZEIT. Seltene Einblicke in die Arbeitsweise eines Ausnahmeregisseurs. Kino ohne Kompromisse.

https://absolutmedien.de/film/8500/Opfer+-+Bluray

DIE STADT VON MORGEN

Dokumentar-Reihe von Prounenfilm „Die Stadt von morgen – Experimentierfeld Asien“ einmal wöchentlich auf arte.

In dieser 4-teiligen Reihe über die neue Architektur im asiatischen Raum geht es um KONZEPTE EINER NEUEN STADT, notwendig, unabweisbar und existentiell zwingend als Folge der millionenfachen Migration in die Städte Asiens. Es geht um Antworten auf die Frage: wir wollen wir wohnen im 21. Jahrhundert? Diese Entdeckungsreise durch asiatische Städte, auf der Suche nach Antworten auf die existentiellen Fragen für die Zivilisation im 21. Jahrhundert nimmt uns mit nach Japan und China.

Die genauen Ausstrahlungstermine:

Folge 1: Die Eroberung des Zwischenraums – Sonntag, 07.06.2015 um 12:00 / ARTE
Folge 2: Landschaft und Tradition – Sonntag, 14.06.2015 um 12:05 / ARTE
Folge 3: Spektakuläre Kulturbauten – Sonntag, 21.06.2015 um 12:25 / ARTE
Folge 4: Neue Stadtmodelle – Sonntag, 28.06.2015 um 12:00 / ARTE

www.prounenfilm.de